Düsseldorf legt Etatentwurf für 2020 vor

Bildfüllend, verschiedene Euro-Banknoten übereinander gelegt

Düsseldorf legt Etatentwurf für 2020 vor

  • Verwaltung präsentiert Haushaltsentwurf
  • Investitionen in Rekordhöhe
  • Schwerpunkte sind Bildung und Verkehr

Die Stadt Düsseldorf will im nächsten Jahr nach eigenen Angaben so viel investieren wie noch nie. Die Verwaltung hat am Donnerstag (19.09.2019) im Rat den Haushaltsentwurf für 2020 vorgestellt. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bildung und Verkehr. Rund 150 Millionen Euro, fast die Hälfte aller Investitionen, will die Stadt allein in Bau und Sanierung von Schulen und Kitas stecken.

Leichter Überschuss erwartet

Auch der geplante Bau der neuen Stadtbahn U81 und die Sanierung der Bäder sind große Ausgabeposten. Trotz guter Wirtschaftslage und sprudelnden Steuereinnahmen will Oberbürgermeister Thomas Geisel aber keine Geschenke vor der Kommunalwahl im kommenden Herbst verteilen, sondern nach eigener Aussage lieber vorsichtig und solide planen. Für den Haushalt 2020 rechnet die Stadt deshalb nur mit einem leichten Überschuss. Über den Haushaltsplan soll die Politik jetzt beraten und Ende des Jahres endgültig entscheiden.

Stand: 20.09.2019, 06:41