Erster E-Scooter-Unfall in Düsseldorf

Ein Mann fährt mit einem E-Scooter.

Erster E-Scooter-Unfall in Düsseldorf

  • Zusammenstoß mit Radfahrerin
  • Scooter-Fahrer auf falscher Straßenseite
  • Roller nicht für Verkehr zugelassen

In Düsseldorf ist es am Mittwoch (26.06.2019) zum ersten schweren Unfall mit einem E-Scooter gekommen. Ein 50-jähriger Mann war in Derendorf auf seinem Elektroroller mit einer Radfahrerin zusammengestoßen.

Der Mann verletzte sich dabei so schwer, dass er im Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Die 40-jährige Radfahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Mann fuhr auf falscher Straßenseite

Laut Polizeiangaben war der Mann entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf einem Radweg unterwegs, als ihm die Radfahrerin entgegenkam. Beide versuchten noch auszuweichen, stießen dann aber doch zusammen.

Die Beamten stellten den E-Scooter daraufhin sicher, da dieser wohl gar nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Zudem konnte der Fahrer weder eine gültige Versicherung, noch eine Betriebserlaubnis vorlegen.

E-Scooter starten in mehreren NRW-Städten

WDR 5 Profit - aktuell 17.06.2019 03:36 Min. WDR 5

Download

Stand: 27.06.2019, 13:02

Weitere Themen