Auf dem Foto sind sechs E-Sccoter, die am Rand eines Platzes um ein Parkplatz-Schild herum stehen.

Düsseldorf kämpft gegen Parkchaos bei Elektrorollern

Stand: 03.01.2022, 08:50 Uhr

In Düsseldorf gelten jetzt verschärfte Regeln für die Anbieter von Elektrorollern. Der Stadtrat hatte die Änderung beschlossen, weil es Probleme mit falsch abgestellten E-Scootern gibt.

In der Düsseldorfer Innenstadt dürfen die Elektroroller seit Jahresbeginn nur noch an speziellen Parkstationen abgestellt werden. Die Stadt will das außerdem strenger kontrollieren.

Weitere Gespräche geplant

Mithelfen sollen dabei auch die Anbieter selbst - mit eigenem Personal. Dazu laufen bereits Gespräche zwischen Stadt und Betreibern über eine Selbstverpflichtung.

Anbieter müssen mehr zahlen

Außerdem sind in Düsseldorf nur noch maximal 1800 Fahrzeuge in der Innenstadt erlaubt - halb so viele wie bisher. Die Anbieter müssen jetzt außerdem 50 statt bisher 20 Euro Jahresgebühr pro E-Scooter zahlen.

Die Landeshauptstadt hatte bereits im Sommer damit begonnen, Parkzonen und Parkverbote für E-Scooter auf der Rheinuferpromenade und in der Altstadt zu testen.

Weitere Themen