Düsseldorf: Fünf Verletzte bei Dachstuhlbrand

Dachstuhl in Düsseldorf-Unterbilk ausgebrannt

Düsseldorf: Fünf Verletzte bei Dachstuhlbrand

Von Andreas Betz

  • Fünf Verletzte bei Dachstuhlbrand
  • Großeinsatz der Feuerwehr in Düsseldorf
  • 150.000 Euro Sachschaden

Bei einem Dachstuhlbrand im Düsseldorfer Stadtteil Unterbilk sind am frühen Montagmorgen (30.12.2020) fünf Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits aus dem Mehrfamilienhaus Flammen und dichter Qualm aus dem Dach. Das Feuer drohte auf benachbarte Gebäude überzugreifen. Die Bewohner der Dachgeschosswohnung konnten sich aber schon vorher in Sicherheit bringen.

Höhenretter löschten Dachteile

Bei den Löscharbeiten waren auch Höhenretter im Einsatz, weil die Rückseite des Daches nicht per Drehleiter zu erreichen war. Der Brand war nach drei Stunden gelöscht. Der Sachschaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Das Dachgeschoss ist vorerst nicht bewohnbar.

Stand: 30.12.2019, 12:27

Weitere Themen