Keine Gefahr nach Chemikalien-Brand in Düsseldorf

Feuerwehrmann nach Brand einer Chemikalie in Düsseldorf.

Keine Gefahr nach Chemikalien-Brand in Düsseldorf

  • Erneute Messung nach Chemikalien-Unfall in Düsseldorf
  • Von Chemikalie geht keine Gefahr mehr aus
  • Weitere Kontrollen zur Sicherheit

Nachdem in der Nacht auf Montag in Düsseldorf eine Chemikalie in Brand geraten war, fand am Dienstagmorgen (11.06.2019) erneut eine Messung statt.

Keine Gefahr nach Chemikalien-Unfall

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Umweltamt stellten dabei mit einem speziellen Temperaturmessgerät fest, dass die Wärme mittlerweile unter den kritischen Wert gefallen ist. Damit ist bestätigt, dass keine Gefahr mehr von der Chemikalie ausgeht.

Weitere Kontrollen zur Sicherheit

In der Nacht hatte die Feuerwehr Düsseldorf bereits die Luft gemessen und dabei keine Schadstoffaussetzung festgestellt.

Am Dienstagnachmittag wird eine abschließende Kontrolle stattfinden.

Chemikalien-Behälter in Brand geraten

In der Nacht auf Montag (10.06.2019) war in einer Lagerhalle in einer Wäscherei in Düsseldorf-Unterbilk ein Chemikalien-Behälter in Brand geraten. Dabei entstanden Schwefeldioxid-Gase, ein dichter, gelber Rauch und Flammen.

Die Feuerwehr konnte den Brand mit 70 Einsatzkräften am Montagnachmittag löschen. Warum die Chemikalie angefangen hat zu brennen, ist noch unklar.

Stand: 11.06.2019, 13:23