Düren: Keine Spitznamen auf Wahlzetteln

Wählerin gibt Wahlzettel ab

Düren: Keine Spitznamen auf Wahlzetteln

  • Kosenamen auf Wahlzettel in Düren nicht erlaubt
  • Wahlrecht erlaubt nur welche, die dem echten Namen ähneln
  • Beispiel: Jupp für Josef ginge

Bewerber für ein Stadtratsmandat dürfen nicht mit einem Kosenamen auf dem Wahlzettel stehen. Das hat der Dürener Wahlausschuss festgestellt.

Bei einem Bewerber namens "Isi" wurde deshalb korrekterweise der Vorname Andreas eingetragen. Das Wahlrecht schreibt vor, dass nur solche Spitznamen genutzt werden dürfen, die nicht allzu weit vom echten Vornamen entfernt sind. Jupp für Josef wäre in diesem Fall in Ordnung.

Stand: 31.07.2020, 13:18