Flüchtlinge im Kühltransporter: Fahrt von Frankreich nach Düren

Ärmel einer Bundespolizeiuniform mit Logo

Flüchtlinge im Kühltransporter: Fahrt von Frankreich nach Düren

Die fünf Flüchtlinge, die am Freitag von der Polizei bei Düren aus einem Kühltransporter befreit wurden, sind in Frankreich zugestiegen.

Wie die Bundespolizei am Montag (30.11.2020) mitteilte, sind sie zwischen 17 und 22 Jahre alt und kommen aus dem Iran. Der LKW-Fahrer hatte auf einem Autobahn-Rastplatz bei Düren Klopfgeräusche gehört und per Notruf Hilfe geholt.

Der Fahrer habe nichts von den "blinden Passagieren" gewusst, so die Bundespolizei bereits am Samstag (28.11.2020). Die Männer seien aus dem Auflieger geholt und von einem Notarzt untersucht worden, es gehe ihnen gut. Die Hintergründe werden noch ermittelt.

Stand: 30.11.2020, 12:09