Prozessauftakt Bonn: Drogenhandel in großem Stil

Drei Angeklagte mit Verteidigern sitzen im Gerichtssaal.

Prozessauftakt Bonn: Drogenhandel in großem Stil

Vor dem Bonner Landgericht hat am Dienstagmorgen (16.04.2019, 09:00 Uhr) ein Prozess gegen drei junge Männer, die in Tannenbusch mit Drogen gehandelt haben sollen begonnen.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, innerhalb eines Jahres rund 14 Kilogramm Marihuana verkauft zu haben. Laut Anklage hat das Trio in Bonn-Tannenbusch rund um das Einkaufszentrum gedealt. Dort hatte die Polizei in den vergangenen Monaten mehrere groß angelegte Razzien angesetzt.

Dabei sind den Drogen-Fahndern auch die drei Angeklagten ins Netz gegangen. Die sollen täglich dutzende Kunden mit Marihuana versorgt haben. Die Männer sind einschlägig vorbestraft – auch deshalb drohen ihnen mehrjährige Haftstrafen. Insgesamt sind für den Prozess vier Verhandlungstage angesetzt, ein Urteil wird Ende des Monats erwartet.

Stand: 16.04.2019, 09:59