Neues Kölner Dreigestirn: Zu Besuch bei Pänz

Dreigestirn: Jungfrau Ralf Schumacher, Prinz Christian Krath, Bauer Frank Breuer

Neues Kölner Dreigestirn: Zu Besuch bei Pänz

  • Neues Kölner Dreigestirn vorgestellt
  • Stammen aus dem Reiter-Korps Jan von Werth
  • Lob vom Festkomitee-Präsidenten

Prinz, Bauer und Jungfrau der kommenden Session 2020 sind am Freitag (30.08.2019) in der Grundschule in Köln-Kalk vorgestellt worden. Der designierte Prinz Christian II heißt bürgerlich Christian Krath und ist gebürtiger Poller. Der 57-Jährige hat eine Immobilienfirma.

Bauer war im Kinderdreigestirn

Bauer Frank Breuer wird seine Rolle sicher ausfüllen. Der stämmige Chef einer Malerfirma ist, wie es sich gehört, der kräftigste der Drei. Der 49-Jährige war schon mal Prinz. Und zwar 1977 im Kinderdreigestirn in Bergheim-Thorr.

Jungfrau trägt Rennfahrer-Namen

Die designierte Jungfrau Ralf Schumacher ist Namesvetter des bekannten früheren Rennfahrers. Er wird sich Griet nennen zu Ehren von Jan und Griet des Reiter-Korps Jan von Werth.

Als Prinz Christian II., Bauer Frank und Jungfrau Griet wollen Christian Krath, Frank Breuer und Ralf Schumacher durch die Kölner Säle ziehen und das Sessionsmotto "Et Hätz schleiht em Veedel" mit Leben füllen. Das jecke Trio werde das wunderbar machen, erklärte Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval.

"Nach 35 Jahren stellt Jan von Werth erstmals wieder das Dreigestirn. Davon ein Teil zu sein – das fühlt sich schon jetzt sehr besonders an”, erklärt der designierte Prinz Christian Krath.

Stand: 30.08.2019, 17:11

Weitere Themen