Remscheid kann mehr Geld ausgeben

Remscheider Rathaus

Remscheid kann mehr Geld ausgeben

  • Jahrzehnte der Sparpolitik zuende
  • Remscheid investiert wieder
  • Ausgaben für Soziales, Kultur und Infrastruktur

Nach Jahrzehnten der Sparpolitik hat die Stadt jetzt wieder mehr Geld in der Kasse. In den nächsten zwei Jahren will die Stadt mehr Geld ausgeben für Soziales, Kultur und für die Infrastruktur. Den Haushaltsentwurf der Stadt für die nächsten beiden Jahre hatten die Fachausschüsse in Remscheid monatelang geprüft.

Nur Stunden vor der Abstimmung im Rat am Donnerstag (22.11.2018) legten CDU, SPD, FDP, Grüne und Wählergemeinschaft noch etwas drauf: Eine Liste mit zusätzlichen Ausgaben - insgesamt etwa 1,6 Millionen Euro, unter anderem für die Sozialarbeit und Ganztagsbetreuung an Schulen, für das Theaterprogramm und für Beratungsstellen.

Keine neuen Schulden

Mehr Geld gibt es auch für Radwege, Straßenbau und für die Straßenbeleuchtung. Neue Schulden wird die Stadt nach den jetzigen Plänen aber nicht aufnehmen, sondern vielmehr auch Geld an die Banken zurückzahlen.

Stand: 23.11.2018, 09:54