Berlin-Bonn: Arbeitsgruppe diskutiert Zukunft

Luftaufnahme von Parkgelände mit zwei Hochhäusern am Rhein

Berlin-Bonn: Arbeitsgruppe diskutiert Zukunft

Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat am Montag (25.03.2019) Abgeordnete zu einem Spitzengespräch eingeladen. Thema wird die weitere Zukunft der Region Bonn nach dem Regierungsumzug sein.

Der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat alle Europa-, Bundes- und Landtagsabgeordneten aus Bonn, dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Ahrkreis und Neuwied heute Vormittag zu einem Spitzengespräch eingeladen. Die Arbeitsgruppe kämpft in Bonn um die Zukunft der Region.

Gemeinsame Linie für Verhandlungen

Ziel ist es eine gemeinsame Linie für bevorstehende Gespräche mit der Bundesregierung über die Zukunft Bonns zu finden. Sie sehen die Zukunft Bonns als zweitem politischem Standort in Deutschland nach Berlin gefährdet.

Schleichender Rückzug der Ministerien

Die Vertreter der Region sind alarmiert. Sie kritisieren den angeblich schleichenden Abbau von Ministeriumsposten in Bonn. Sie fordern daher die Ansiedlung neuer nationaler und internationaler Einrichtungen.

Neuer Vertrag bis 2020

Die Regierung müsse sich zudem zum Berlin/Bonn-Gesetz bekennen. Bis Mitte 2020, so die Überlegungen solle ein Zusatzvertrag zu dem Gesetz Sicherheit für die Region gewährleisten.

Stand: 25.03.2019, 09:51