Toten Hosen beenden Tournee in Düsseldorf

Sänger Campino auf der Bühne

Toten Hosen beenden Tournee in Düsseldorf

Von Frank Herbers

  • Die Toten Hosen: Tourfinale in Düsseldorf
  • Open-Air am Samstagabend
  • Eine Million Fans haben die Tour gesehen

Die Toten Hosen haben am Samstagabend (13.10.2018) ihre eineinhalbjährige Tournee zum Album "Laune der Natur" beendet - und zwar in ihrer Heimatstadt Düsseldorf. Bereits am Freitagabend war die Rockband in der Düsseldorfer Arena aufgetreten und hatte ihre Fans begeistert. "Das war einmalig, unvergesslich", sagte einer der Zuschauer im Anschluss.

Beide Abende waren seit Monaten mit 85.000 Zuschauern ausverkauft. Für Open-Air-Feeling sorgt auch am Samstag das gute Spätsommer-Wetter - das Dach der Arena ist offen.

Neben Ton- und Videotechnik wurden allein 300 Scheinwerfer auf der Bühne verbaut. Nicht zu vergessen: der Totenkopf der Toten Hosen. Er hing in vier Metern Höhe mitten über der Bühne.

Nach den Vorbands Billy Talent, Feine Sahne Fischfilet und Rogers kamen die Toten Hosen. Am Freitagabend gab es neben den Titeln des aktuellen Albums einen kompletten Querschnitt aus allen Alben der "Hosen".

Rund 1,3 Millionen Fans haben die Toten Hosen bis zum letzten Konzert der eineinhalb Jahre langen Tour live erlebt. 56 Auftritte legte die Band in dieser Zeit hin.

"Das Ende steht nicht unmittelbar bevor"

Das Album "Laune der Natur", das die Toten Hosen 2017 veröffentlicht haben, ist ihr zehntes Nummer Eins-Album. Sie belegten damit zeitgleich in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Spitzenplätze der Albumcharts.

Die Düsseldorfer Band um den heute 56-jährigen Sänger Campino gründete sich vor 36 Jahren. "Das Ende steht nicht unmittelbar bevor", beruhigte Campino, "wir befinden uns in der Verlängerung". Dafür ist auch eine Zuschauerin: "Nicht den Stecker ziehen, nein", sagte sie und lachte.

Stand: 12.10.2018, 12:20