Deutsche Post: Steigerung des Umsatzes trotz Corona

Drei Kisten der Deutschen Post voller Briefe stehen übereinander gestapelt.

Deutsche Post: Steigerung des Umsatzes trotz Corona

  • Umsatz der Deutschen Post im zweiten Quartal gestiegen
  • Größte Profitsteigerung beim Paketgeschäft
  • bis 2025: Logistik und Digitalierung weiter ausbauen

Die Deutsche Post DHL Group hat ihren Umsatz im zweiten Quartal 2020 trotz der Corona-Krise deutlich steigern können. Der Konzernumsatz stieg um rund 3 Prozent auf 16 Milliarden Euro. Vor allem das Paketgeschäft konnte aufgrund des boomenden Onlinehandels profitieren. Im Kerngeschäft stieg das Ergebnis sogar um mehr als 18 Prozent.

Großer Anstieg beim Paketversand

Im Kerngeschäft, dazu zählt vor allem der Paketversand, konnte der Konzern sein Ergebnis vor Steuern auf mehr als 900 Millionen Euro steigern, ein Plus von mehr als 18 Prozent. Dabei spielte vor allem der nationale Paketversand eine tragende Rolle. Hier stieg der Gewinn um fast 50 Prozent auf mehr als 260 Millionen Euro.

Brief der Zukunft - so funktioniert Digitalisierung bei der Post

WDR 5 Profit - aktuell 27.07.2020 04:13 Min. Verfügbar bis 27.07.2021 WDR 5

Download

Logistik erholte sich nach anfänglichen Komplikationen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, durch bestehende Corona-Schutzmaßnahmen in Europa und Nordamerika, erholte sich zuletzt auch das weltweite Logistikgeschäft. Die Deutsche Post konnte im ersten Halbjahr 2020 deshalb noch den Vorjahreswert erreichen.

Für dieses Jahr erwartet das Bonner Unternehmen in seinem Kerngeschäft ein Ergebnis vor Steuern von bis zu 3,8 Milliarden Euro. Bis 2025 will die Post vor allem die Logistiksparte und die Digitalisierung des Konzerns weiter ausbauen.

Deutsche Post plant Coronatests für Mitarbeiter 02:38 Min. Verfügbar bis 26.05.2021

Stand: 05.08.2020, 09:58

Weitere Themen