Kölner gewinnt Deutsche Meisterschaft im Lead-Klettern

Jan Hojer

Kölner gewinnt Deutsche Meisterschaft im Lead-Klettern

  • Deutsche Meisterschaft im Lead-Klettern in Hilden
  • Jan Hojer und Lucia Dörffel holen sich den Titel
  • Klettern am Seil seit 30 Jahren Wettkampfsport

In Hilden fand am Samstag (09.11.2019) die Deutsche Meisterschaft im Lead-Klettern statt. Das Ziel: eine definierte Route muss in einer vorgegebener Zeit durchklettert werden. Je höher ein Sportler klettet, umso besser. Die Routen im Wettkampf müssen die minimale Länge von 15 Metern haben.

Bei den Männern konnte sich der Kölner Ausnahmeathlet Jan Hojer vor Christoph Hanke (Ringsee) und Yannick Flohé (Aachen) durchsetzen. Bei den Frauen siegte Lucia Dörffel vom Sächsischem Bergsteigerbund vor Roxana Wienand (Aschaffenburg) und Frederika Fell (Freising).

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Geschraubte Wettkampftour

Seit mittlerweile über 30 Jahren hat sich das Lead-Klettern als Wettkampfsportart etabliert und ist sogar olympisch. Wurden die ersten Wettkämpfe noch unter freiem Himmel am Fels ausgetragen, werden die Wettkämpfe inzwischen in Hallen an bis zu 20 Meter hohen Kunstwänden durchgeführt - wie in der "Bergstation" Hilden.

Der Vorteil: Hier können die Wettkampfrouten extra geschraubt werden, damit alle Starterinnen und Starter die gleichen Voraussetzungen haben.

Für die Lead-Disziplin ist vor allem Ausdauer und Kraft nötig. Daneben sind eine ausgefeilte Technik und eine gute Taktik gefragt, um an der Weltspitze mitklettern zu können.

Stand: 10.11.2019, 11:23