Ein ausgedienter Panzer im Aachener Wald

"Wir erleben den Krieg noch einmal" - Flashback bei Senioren

Stand: 10.03.2022, 14:24 Uhr

Der Krieg in der Ukraine ist für uns alle kaum zu ertragen. Wie fühlen sich derzeit die Menschen, die selber einen Krieg hautnah miterlebt haben?

Von Sophia Naim

Jacob Dormanns aus Aachen ist 99 Jahre alt. Er lebt in einem Seniorenheim. Wenn dort der Fernseher läuft und er die schrecklichen Bilder aus der Ukraine sieht, wird er wütend: "Es ist nicht zu fassen. Menschen töten Menschen - nur, weil ein Diktator mehr Macht haben will. Haben wir denn gar nichts gelernt?“ Jacob Dormanns war immer gegen Hitler. Aber mit 19 Jahren musste er im Zweiten Weltkrieg an die Front. Er konnte damals vom Boden her beobachten, wie die Flieger in der Luft Bomben abwerfen: "Dann haben wir uns auf den Bauch geworfen und gebetet.“

"Die Angst kriecht wieder in mir hoch"

Käthe Emonts-Holley, die sich an den Zweiten Weltkrieg erinnert

Käthe Emonts-Holley musste als Kind aus Ostpreußen fliehen

Krieg, fliehende Ukrainer, russische Soldaten - all das weckt auch bei Käthe Emonts-Holley aus Aachen furchtbare Erinnerungen. "Wir erleben es noch einmal“, meint sie und hat Tränen in den Augen. Sie war 13 Jahre alt, als der Zweite Weltkrieg ausbrach, wohnte in Ostpreußen und musste selber fliehen. "Neun Tage saßen wir in einem Zug fest. Der fuhr immer nur nachts, das war sicherer." Ihre drei Brüder hat sie im Krieg verloren. Alte schwarz-weiß Fotos von ihnen stehen an ihrem Bett im Seniorenheim.

Damals wurden viele Mädchen und Frauen von russischen Soldaten vergewaltigt. Auch wenn Käthe Emonts-Holley davon verschont blieb, die Angst vor russischen Soldaten spürt sie bis heute.

Nach dem Krieg kommt der Hunger

In Deutschland war der Krieg zuerst in Aachen beendet. Aber es ging weiter ums Überleben, denn der Hunger war groß. Jacob Dormanns erinnert sich, wie er sich über Tee freute und nach Norddeutschland fuhr. "Dort konnte ich den Tee gegen etwas Fettes wie Speck eintauschen.“

Der 99-Jährige Jacob Dormanns

Jacob Dormanns musste mit 19 Jahren an die Front

Irgendwie haben die beiden heutigen Senioren es geschafft, durchzukommen. Umso schmerzhafter ist es für sie, dass andere Menschen aktuell ähnliche Erfahrungen machen müssen.

,,Wir erleben den Krieg noch einmal“- Flashback der alten Generation

03:18 Min. Verfügbar bis 10.03.2023