Großdemo gegen Garzweiler II abgesagt

Ein Schild mit der Aufschrift: "Defend Lützerath, Defend 1,5 Grad C" steht vor derm Tagebau Garzweiler

Großdemo gegen Garzweiler II abgesagt

Eine für den 08.01.2022 geplante Demonstration gegen den Tagebau Garzweiler ist abgesagt. Aktivisten wollten in Erkelenz-Lützerath für den Erhalt des Dorfes protestieren.

Das Bündnis "Alle Dörfer bleiben" ruft nun stattdessen zu mehreren anderen Aktionen auf: Unter anderem sollen an dem Protesttag gelbe Xe gebaut werden. Diese sollen für den Erhalt der vom Braunkohletagebau bedrohten Dörfer stehen. Außerdem wird zu einem gemeinsamen Online-Stream aufgerufen.

Hintergrund für die Absage der Großdemo ist unter anderem, dass das Oberverwaltungsgericht Münster seine Entscheidung über die Enteignung eines Landwirtes in der bedrohten Erkelenzer Ortschaft Lützerath vertagt hat.

Großdemo gegen Garzweiler II abgesagt

00:41 Min. Verfügbar bis 29.12.2022


Außerdem haben die Richter angeordnet, dass RWE bis zu einer Entscheidung keine weiteren Rodungen oder Abrissarbeiten vornehmen darf. Aber auch angesichts der angespannten Corona-Lage sei die Absage das Vernünftigste, erklärte ein Bündnis-Sprecher.

Stand: 29.12.2021, 14:35