Neusser Spürnasen finden versteckte UBS-Sticks

 Datenspeicherspürhund Ali Baba

Neusser Spürnasen finden versteckte UBS-Sticks

Von Moritz Börner

  • Polizei besitzt seit Oktober fünf Datenspeicherspürhunde
  • Ermittler verlassen sich inzwischen regelmäßig auf die Tiere
  • Meistens geht es um Kinderpornografie

Die Hunde, die Datenträger wie USB–Sticks erschnüffeln können, sind bei der Ermittlungsarbeit stark gefragt. Deswegen will das Landesamt für Ausbildung der Polizei NRW in Neuss fünf weitere Datenspeicherspürhunde ausbilden.

Dienstagmorgen (25.02.2020) in Neuss: Der Schäferhundmischling Alibaba schnüffelt hechelnd durch ein Wohnzimmer, steckt seine Schnauze in Regale, Mülleimer und Sofaritzen. Das Wohnzimmer ist Teil einer Trainingswohnung für Datenspeicherspürhunde der Polizei in Neuss.

Spürhunde können Festplatten und USB-Sticks riechen

Den Hunden wurden Zielgerüche aufkonditioniert, beziehungsweise Werkstoffe, die in Datenträgern enthalten sind“, erklärt Hundeführerin Christina Guse.

In der Testwohnung wird Alibaba fündig. Auf einem Regal erschnuppert er eine unter Büchern versteckte Festplatte, außerdem findet er ein Handy und einen USB-Stick.

Beweismaterial im Missbrauchsfall von Lügde 

 Datenspeicherspürhund der Polizei Neuss

Spürhund Theo

Beim Missbrauchsfall auf dem Campingplatz von Lügde in Ostwestfalen-Lippe konnte ein Datenspeicherspürhund der sächsischen Polizei einen USB-Stick finden. Einer der Tatverdächtigen hatte ihn in einem Sofa versteckt.

Das zeigt einfach, dass gerade diese kleinen Datenspeicher, oder versteckten Datenspeicher eben von Hunden weitaus besser oder erfolgreicher gefunden werden“, sagt Thorsten Behlau, der für die Ausbildung der Spürhunde verantwortlich ist.

Fünf weitere Hunde bis zum Sommer

Inzwischen hat die Polizei NRW fünf Datenspeicherspürhunde ausgebildet. Seit Oktober gab es achtzig Einsätze, in 33 Fällen wurden sie fündig.

Dabei geht es meistens um Ermittlungen im Bereich der Kinderpornografie, aber auch bei Tötungsdelikten und Verdacht auf Wirtschaftskriminalität sind die Tiere gefragt.

Stand: 25.02.2020, 17:40

Weitere Themen