Quarantäne für 200 Miele-Beschäftigte in Euskirchen

Coronafälle bei Miele in Euskirchen.

Quarantäne für 200 Miele-Beschäftigte in Euskirchen

Nach einem Corona-Ausbruch im Miele-Werk Euskirchen hat die Kreisverwaltung eine Quarantäne über die Produktionsmitarbeiter verhängt. Mehr als 200 Beschäftigte müssen bis zum 9. März zu Hause bleiben.

Tests bei der Belegschaft in Euskirchen ergaben, dass aktuell 19 Mitarbeiter infiziert sind. Zehn haben die hoch ansteckende britische Variante. Die komplette Produktion steht still. Normalerweise werden dort Haushaltsgeräte-Motoren und Kabeltrommeln für Staubsauger hergestellt.

Kita im Kreis Euskirchen auch in Quarantäne

Der Kreis Euskirchen hat auch eine Kita geschlossen, weil dort Kinder von infizierten Mitarbeitern betreut wurden. Die Kinder und Erzieherinnen sind in Quarantäne.

Im Brühler Eisenwerk 41 Corona-Fälle

Auch im Eisenwerk in Brühl gibt es seit Beginn des Monats 41 Corona-Fälle. Das Gesundheitsamt des Rhein-Erft-Kreises hat alle 1.600 Mitarbeiter untersucht.

Stand: 25.02.2021, 16:53