Corona-Fälle nach Schützenfeiern in Kaarst

Schützenhut

Corona-Fälle nach Schützenfeiern in Kaarst

Nach zwei privaten Schützenfeiern gibt es sechs neue Corona-Fälle im Kaarster Stadtteil Vorst. Nach Angaben der Stadt wurden wohl Hygieneregeln missachtet.

Im Nachgang zweier Feiern mit jeweils elf und 22 Gästen seien positive Corona-Fälle aufgetaucht, so der Rhein-Kreis Neuss. Einige Testergebnisse stünden noch aus. Alle Partygäste mussten in Quarantäne.

Schützenbruderschaft appelierte an Vernunft

Das große Schützenfest Mitte September war aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Die Organisatoren der Schützenbruderschaft hatten im Zuge dessen an ihre Mitglieder appeliert, sich auch bei privaten Feiern an die Hygienebestimmungen zu halten.

Stand: 25.09.2020, 09:14