Deutscher Comedypreis für Jahnke und Kebekus

Gerburg Jahnke

Deutscher Comedypreis für Jahnke und Kebekus

  • Deutscher Comedypreis mit elf Kategorien
  • Kebekus und Mockridge Gewinner des Abends
  • Felix Lobrecht ist "Bester Newcomer"

Zum 18. Mal ist am Sonntagabend (08.10.2018) der Deutsche Comedypreis in Köln verliehen worden. Der Sonderpreis ging in diesem Jahr an die Kabarettistin Gerburg Jahnke. Sie erhielt die Auszeichnung für ihre Moderation der ARD-Comedyshow "Ladies Night". Die Laudatio hielt Comedian Mario Barth, er selbst ging in diesem Jahr leer aus. Zum ersten Mal wurde die Preisverleihung live im Fernsehen übertragen, aus einem Fernseh-Studio in Köln-Mülheim.

Carolin Kebekus gewinnt zum sechsten Mal in Folge

Durch die Preisverleihung, die zum ersten Mal live übertragen wurde, führte Carolin Kebekus. Sie moderierte nicht nur, sondern räumte gleich selbst zwei Preise ab. Unter anderem in der Hauptkategorie "Beste Komikerin", damit gewinnt sie bereits zum sechsten Mal in Folge.

Parookaville

Felix Lobrecht wurde beim Deutschen Comedypreis als bester Newcomer ausgezeichnet

Auch Luke Mockridge konnte sich über zwei Preise freuen, er gewann in den Kategorien "Erfolgreichster Live-Act" und "Beste Comedy". Als bester Newcomer wurde am Abend Felix Lobrecht ausgezeichnet. Der 29-Jährige war bei der Verkündung sichtlich überrascht, wer den Preis als "Bester Newcomer" abräumt, ist im Vorfeld nicht bekannt.

Stand: 08.10.2018, 08:19