Mordfall Claudia Ruf: 15 Hinweise nach ZDF-Sendung

Claudia Ruf

Mordfall Claudia Ruf: 15 Hinweise nach ZDF-Sendung

Von Christoph Hensgen

  • 15 Anrufe bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"-Sendung
  • Polizei geht drei neuen Spuren nach
  • Vorübergehend falsche Telefonnummer eingeblendet

Bei den neu aufgerollten Ermittlungen im Fall Claudia Ruf prüfen Ermittler neue Hinweise. Die hat die Bonner Mordkommission am Mittwochabend (11.12.2019) über die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" bekommen.

Polizei geht drei neuen Spuren nach

Elf Bonner Ermittler waren in die Sendung gekommen, um die Hinweis-Telefone zu besetzen. Sie nahmen insgesamt 15 Anrufe entgegen. Darunter viele Hinweise, die der Polizei bereits bekannt gewesen seien, so ein Sprecher. Sie konnten direkt zugeordnet werden.

Trotzdem sind die Ermittler zufrieden, denn drei Hinweise seien neu und würden jetzt überprüft. Eine heiße Spur sei vermutlich nicht darunter, so die Polizei. Dennoch könnten bereits kleinste Details zur Aufklärung des Falls beitragen.

Falsche Telefonnummer während der Sendung

Während der ZDF-Sendung war vorübergehend eine falsche Telefonnummer für die Anrufe bei der Mordkommission eingeblendet. Wer Hinweise in dem Fall hat, kann sich unter 02131/30025252 an die Polizei wenden. 

Claudia Ruf war im Mai 1996 in Grevenbroich-Hemmerden entführt, ihre Leiche zwei Tage später auf einem Feld bei Euskirchen gefunden worden. Schon damals hatte die ZDF-Sendung über den Fall berichtet.

Stand: 12.12.2019, 10:28