Citymaut oder Fahrverbote: Kontroverse Diskussionen im Rat

Stadtverkehr in Köln

Citymaut oder Fahrverbote: Kontroverse Diskussionen im Rat

  • Keine Einigkeit im Kölner Rat
  • Citymaut oder Tempo 30 in der Diskussion
  • Elektrobusse könnten kommen

Im Rathaus wird weiter darum gestritten, wie die Luft in der Stadt verbessert werden kann. Bei einer Diskussion über Diesel-Fahrverbote im Rat am Donnerstagabend (22.11.2018) prallten völlig unterschiedliche Ansichten aufeinander. Selbst zwischen den politischen Partnern CDU und Grünen.

Einigkeit über Elektrobusse

Ein Ratsmitglied der Grünen sprach sich für die Einführung einer Citymaut für Köln aus. Dafür gebe es mit der CDU aber keine Mehrheit. Einig scheint man sich aber immerhin zu sein, dass mehr Elektrobusse und Ampeln, die Staus vermeiden, kommen. Die SPD forderte insgesamt mehr Busse und Bahnen, außerdem sollten IC-Züge der Bahn für den Nahverkehr freigegeben werden. Die Linke forderte unter anderem Tempo 30 in ganz Köln. Von der CDU hieß es, man werde die Stadt nicht zum Luftkurort machen können, und die FDP bezweifelte grundsätzlich den Nutzen von Auto-Fahrverboten für die Kölner Luft.

Stand: 23.11.2018, 08:54