Mann lässt beim Unkrautvernichten Cannabisplantage auffliegen

Cannabis-Blätter

Mann lässt beim Unkrautvernichten Cannabisplantage auffliegen

Beim Unkrautvernichten hat ein 66-Jähriger in Nordrhein-Westfalen aus Versehen eine Cannabisplantage auffliegen lassen.

Der Mann setzte bei seiner Aktion mit einem Gasbrenner ein Haus in Brand, wie die Polizei am Donnerstag (18.07.2019) berichtete. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Als die Rettungskräfte das Haus in Hürth betraten, stießen sie in der Wohnung eines 29-Jährigen auf eine professionell ausgestattete Cannabisplantage mit rund 50 Pflanzen. Die benötige er für den Eigenbedarf, erklärte der 29-Jährige der Polizei. Die Pflanzen wurden sichergestellt.

Stand: 18.07.2019, 19:05

Weitere Themen