Bußgelder gegen illegale Vermietung von Kölner Ferienappartement

Bußgelder gegen illegale Vermietung von Kölner Ferienappartement

  • Bußgelder gegen illegale Vermietung
  • Stadt zieht Konsequenzen
  • Wohnungen erscheinen nicht mehr im Internet

Mit Bußgeldern von insgesamt 100.000 Euro will die Stadt Köln die illegale Vermietung von Ferienappartements in einem Wohnhaus in der Kölner Südstadt stoppen. Die zehn Wohnungen werden jetzt nicht mehr über Internetportale angeboten.

Die Stadt hat angeordnet, dass die Eigentümer sie wieder zu Wohnzwecken zur Verfügung stellen müssen. Auch im Fall von zwei größeren Häusern in den Kölner Stadtteilen Deutz und Humboldt-Gremberg hat die Stadt Bußgeldverfahren wegen Zweckentfremdung von Wohnraum eingeleitet. Die Verfahren sind laut Stadt aber noch nicht abgeschlossen. In einem der Häuser werden trotz Ermittlungen der Stadt weiterhin Ferienappartements angeboten.

Stand: 17.12.2018, 15:16