Stadt Köln verhängt Bußgeld wegen Quarantäne-Verweigerung

Schild an einer Tür mit der Aufschrift "häusliche Quarantäne".

Stadt Köln verhängt Bußgeld wegen Quarantäne-Verweigerung

Die Stadtverwaltung Köln wird gegen einen Quarantäneverweigerer ein Bußgeld verhängen.

Das gab der Leiter des Kölner Gesundheitsamt am Freitagnachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt.

Die quarantänepflichtige Person habe Mitarbeitern des Gesundheitsamtes gegenüber erklärt, sich nicht an die Quarantäneauflagen im Bezug auf das Coronavirus halten zu wollen. Die näheren Umstände sind nicht bekannt. Es ist das erste Bußgeld, das Köln wegen Quarantäne-Verweigerung verhängen möchte.

Die Strafen können bis zu 25.000 Euro betragen, wie hoch die Summe in dem konkreten Fall ist, steht noch nicht fest.

Stand: 14.08.2020, 19:27