Bus auf der A44 bei Düsseldorf ausgebrannt

Brennender Bus auf der A44 3

Bus auf der A44 bei Düsseldorf ausgebrannt

  • Bus brannte vor Autobahnkreuz
  • Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften vor Ort
  • Niemand wurde verletzt

Ein Linienbus im Schulbuseinsatz hat am Dienstagnachmittag (03.07.2018) auf der A44 vor dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Nord gebrannt. Der Bus war abgesehen vom Fahrer leer. Er konnte sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten. Die A44 in Richtung Velbert war zeitweise voll gesperrt, der Feierabend-Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern.

Böschung fing Feuer

Brennender Bus auf der A44 2

Das ausgebrannte Bus-Innere

Die Brandursache ist noch unklar. Laut Feuerwehr entzündete das Feuer rund 500 Quadratmeter der Böschung und Teile der Lärmschutzwand. Mit Löschrohren und einem Wasserwerfer brachten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Der Fahrer kam mit einem Schock in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt.

Die Flughafen-Feuerwehr unterstützte die Löscharbeiten, die etwa drei Stunden dauerten. Die Rauchsäule war noch Kilometer entfernt zu sehen. Der Flugverkehr sei aber nicht beeinträchtigt gewesen, sagte ein Airport-Sprecher.

Stand: 03.07.2018, 20:31