Gefährliches Fotoshooting an Aachener Bahngleisen

Bahngleise

Gefährliches Fotoshooting an Aachener Bahngleisen

Die Bundespolizei warnt davor, sich unbefugt an Bahngleisen aufzuhalten. Aktueller Anlass sind zwei Mädchen, die am Wochenende (16./17.02.2019) die Bahngleise in Aachen für ein Fotoshooting nutzten.

Der Polizei gegenüber sagten die 14- und 16-Jährige, dass sie für die Fotos einen ruhigen Ort gesucht hätten. Die Bundespolizei weist nochmal eindringlich darauf hin, dass die Bahnoberleitung eine Spannung von 15.000 Volt hat.

Züge hätten zudem bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h einen Bremsweg von fast 1.000 Meter, seien sehr leise und daher beim Annähern kaum zu hören. Außerdem sei die Sogwirkung eines vorbeifahrenden Zuges lebensgefährlich.

Stand: 18.02.2019, 10:09

Weitere Themen