Dreck und Drogen sorgen für Probleme am Kölner Neumarkt

Brennpunkt Neumarkt Lokalzeit aus Köln 20.09.2021 03:21 Min. Verfügbar bis 21.09.2022 WDR

Dreck und Drogen sorgen für Probleme am Kölner Neumarkt

Von Frank Piotrowski

Der Kölner Neumarkt entwickelt sich zusehends zu einem Treffpunkt der Drogenszene. In den letzten Monaten gab es mehr als 1.500 Polizeieinsätze. Ein Kölner Geschäftsmann fordert jetzt eine Polizeiwache an Kölns zentralem Platz.

Henrik Hanstein erzählt, dass der Eingangsbereich seines Ladenlokals oft als Not-Toilette missbraucht wird. Im Gebäude seines Kunsthauses ist gerade ein Ladenlokal freigeworden, das er der Polizei zur mietfreien Nutzung anbietet. Hanstein setzt auf eine stärkere Polizeipräsenz. Er wünscht sich mindestens zwei Polizisten, die ständig vor Ort den Platz beobachten. Er glaubt, dass dann erst die Drogenhändler und anschließend auch die Drogenkonsumenten verschwinden.

Polizei sieht keine Notwendigkeit

Bei der Polizei hat der Vorschlag bisher wenig positive Resonanz gefunden. Die Beamten sagen, dass der Neumarkt in der Innenstadt schnell zu erreichen sei. Die zusätzliche Wache würde nur Polizisten binden, die sonst auf Streife gehen könnten. Die Bürgerinitiative Zukunft Neumarkt fordert ein ganzes Bündel von Maßnahmen. Neben Drogenkonsumräumen müsse es auch Sanitär- und Aufenthaltsräume für die suchtkranken Menschen geben.

Maßnahmen der Stadt reichen den Bürgern nicht

Viele Bürger kritisieren die Stadt Köln, weil sie nicht für genügend öffentliche Toiletten sorge und die Sauberkeit vernachlässige. Die Stadtverwaltung hat mit vielen Interessensgruppen eine Arbeitsgemeinschaft Neumarkt gegründet. Viele Maßnahmen seien beschlossen und 40 Prozent davon sogar schon umgesetzt worden, sagt ein Sprecher. So sei die Ausleuchtung des Platzes deutlich verbessert worden. Die monatliche zusätzliche Intensivreinigung ist aber angesichts des derzeit stark verdreckten Zustands des Platzes für viele nicht sichtbar.

Annett Polster vom Kölner Stadtmarketing ist der Meinung, dass der Platz großes Potenzial habe. Der geplante Brunnenbau der Stadt Köln sei eine gute Idee. Dann müsse aber auch ein Biergarten entstehen, wo Familien verweilen wollten. Platz sei auch für einen Kinderspielplatz und eine Sportanlage.

Drogenkonsum am Neumarkt

Offener Drogenkonsum am Kölner Neumarkt

Stand: 20.09.2021, 18:22