Autos in Mönchengladbach zerstört

Eingeschlagene Scheibe eines Autos in Mönchengladbach

Autos in Mönchengladbach zerstört

  • Autoscheiben in Mönchengladbach-Mülfort und Odenkirchen eingeschlagen
  • Anfang Februar bereits Brandserie in den selben Stadtteilen
  • Polizei ermittelt und untersucht möglichen Zusammenhang

In der Nacht zu Dienstag (05.03.2019) sind in den Mönchengladbacher Stadteilen Mülfort und Odenkirchen Autos beschädigt worden.

Unbekannte Täter schlugen die Scheiben von mindestens 12 Autos ein und stahlen zum Teil auch Gegenstände aus dem Innenraum.

Nicht der erste Fall von Vandalismus in Mönchengladbach

Bereits Anfang Februar gab es eine Serie von Vandalismus in den selben Mönchengladbacher Stadtteilen. Acht geparkte Fahrzeuge sind angezündet worden und dabei vollkommen ausgebrannt. Neben einem Transporter waren vor allem Klein- und Mittelklassewagen betroffen. Die Polizei ging damals von Serientätern aus, da die vier unterschiedlichen Brandorte relativ nahe beieinander liegen.

Polizei untersucht möglichen Zusammenhang

Ein möglicher Zusammenhang zwischen den Vandalismus-Serien ist noch nicht bestätigt, wird aber untersucht, so eine Polizeisprecherin heute gegenüber dem WDR.

Stand: 07.03.2019, 13:19

Weitere Themen