Aktion von Braunkohlegegnern im Tagebau Garzweiler beendet

Einsatzkräfte am Tagebau Garzweiler

Aktion von Braunkohlegegnern im Tagebau Garzweiler beendet

Die Polizei hat eine Blockade von Kohleförderbändern im Tagebau Garzweiler 2 beendet.

Am frühen Mittwochmorgen waren fünf Braunkohlegegner in den Tagebau eingedrungen. Sie hatten sich an Förderbänder angekettet und von einer Brücke abgeseilt.

Die Aktivisten wurden zur Festellung der Identität in Polizeigewahrsam genommen. Gegen sie hat RWE Strafeinzeige gestellt. Anlass für den Protest war die Jahreshauptversammlung des Energiekonzerns, der den Tagebau betreibt.

Stand: 28.04.2021, 10:40