Polizei: Brandstiftung bei IKEA

Feuerwehrauto vor dem Wuppertaler Ikea-Einrichtungshaus

Polizei: Brandstiftung bei IKEA

Das Feuer in einem schwedischen Möbelhaus in Wuppertal ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft durch Brandstiftung verursacht worden.

Das Feuer in einem schwedischen Möbelhaus in Wuppertal ist vorsätzlich gelegt worden. Das teilte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Mittwoch (01.12.2021) mit.

Nach bisherigen Ermittlungen sei der Brand in einer Ausstellungswohnung in der Esszimmerabteilung gelegt worden, so die Staatsanwaltschaft.

Bett stand in Flammen

Ein Bett stand in Flammen und brannte komplett ab. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, der Sachschaden beträgt etwa 500 000 Euro.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Das Feuer war am Montagabend während der Öffnungszeiten ausgebrochen, als sich mehrere hundert Kunden und Mitarbeiter in dem Geschäft befanden. Die Sprinkleranlage sprang an, die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot.

Stand: 01.12.2021, 15:58

Weitere Themen