Feuerwehreinsatz am Klinikum Solingen beendet

Klinikum Solingen

Feuerwehreinsatz am Klinikum Solingen beendet

  • Feuerwehreinsatz im Klinikum Solingen beendet
  • Defekter Lüfter hatte für Brandgeruch in Ambulanz gesorgt
  • Keine Gefahr für Patienten, Besucher oder Mitarbeiter

Seit 11.30 Uhr war die Feuerwehr am Mittwoch (06.03.2019) in der Ambulanz des Städtischen Klinikum in Solingen im Einsatz. Die Ambulanz hatte einen Brandgeruch gemeldet. Nach zweistündiger Suche stellte sich heraus, dass ein defekter Lüfter den Geruch verursachte.

Die Feuerwehr überprüfte am Mittag eine Zwischendecke in der Ambulanz auf Schmorbrände. Dort fanden sie den defekten Lüfter. Dieser stieß beißenden Rauch aus, der durch ein Lüftungsgitter in die Notfall-Ambulanz zog. Etwa 50 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Rettungswagen konnten Klinikum nur eingeschränkt anfahren

Klinikum Solingen

Feuerwehrwagen am Städtischen Klinikum Solingen

Aufgrund des Einsatzes konnte die Ambulanz laut Feuerwehr zwischenzeitlich nur eingeschränkt arbeiten. Nicht alle Rettungswagen konnten das Klinikum in Solingen während des Einsatzes anfahren. Laut Klinikum bestand aber weder für Patienten, noch Mitarbeiter oder Besucher eine Gefahr. Niemand sei verletzt worden.

Stand: 06.03.2019, 14:51