Großbrand in Chemie-Lagerhalle in Voerde

Voerde: Brand in Chemiefirma WDR aktuell 20.03.2019 01:23 Min. Verfügbar bis 20.03.2020 WDR

Großbrand in Chemie-Lagerhalle in Voerde

  • Feuerwehr warnt Anwohner per App
  • Zwei Feuerwehrleute leicht verletzt
  • Ursache noch unklar

In Voerde (Kreis Wesel) hat am späten Dienstagabend (19.03.2019) die Lagerhalle einer Chemiefirma gebrannt. In der Halle lagerten unter anderem Harze und Lösungsmittel. Die Feuerwehr warnte Anwohner vorsorglich mit der Warnapp NINA. Sie sollten Türen und Fenster geschlossen halten. Die Warnung ist inzwischen wieder aufgehoben. Die Luftmessungen an der Einsatzstelle haben laut Feuerwehr keine Grenzwertüberschreitungen angezeigt.

Zwei Feuerwehrleute leicht verletzt

Löschschaum liegt am Morgen nach dem Feuer vor der ausgebrannten Lagerhalle

Auch am Morgen nach dem Brand war die Feuerwehr noch vor Ort

Als die Feuerwehr um kurz vor 23 Uhr eintraf, stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Feuerwehrleute leicht verletzt. Eine Explosion im Inneren des Gebäudes hatte ein Tor aus der Verankerung gerissen, das die beiden Männer traf. Insgesamt waren 112 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Ämtern im Einsatz.

Ursache noch unklar

Die Löscharbeiten sind seit dem frühen Mittwochmorgen (20.03.2019) beendet. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht geklärt. Brandsachverständige wollen im Laufe des Vormittags untersuchen, wie es dazu kommen konnte.

Stand: 20.03.2019, 07:10