Bonn: Feuer in der Rheinaue wurde gelegt

Der Freizeittreff in der Bonner Rheinaue steht in Flammen

Bonn: Feuer in der Rheinaue wurde gelegt

Es war ein Großeinsatz für die Bonner Feuerwehr: In der Nacht zu Dienstag (01.10.2019) ist der städtische Freizeittreff "Quasi" in Flammen aufgegangen. Nun steht fest: Es war Brandstiftung.

Am Mittwoch (02.10.2019) hat die Bonner Polizei bestätigt, dass das Feuer im Jugendtreff "Quasi" in der Bonner Rheinaue gelegt wurde. Brand-Ermittler hatten den Einsatzort gestern gründlich untersucht. Nach WDR-Informationen schließen die Experten einen technischen Defekt oder eine fahrlässige Brandstiftung aus.

Hoher Sachschaden, aber keine Verletzen

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Gebäude bereits lichterloh. Die Feuerwehrleute konnten dennoch ein Übergreifen der Flammen auf Bäume und einen benachbarten Biergarten verhindern.

Der Freizeittreff mit Küche, Billardtisch, Kicker und professioneller Kletterwand, die bis unter das Dach reichte, brannte komplett nieder. Es entstand ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Feuer in der Bonner Rheinaue Lokalzeit2go - Bonn 01.10.2019 00:32 Min. Verfügbar bis 01.10.2020 WDR Bonn

Stand: 02.10.2019, 12:14

Weitere Themen