Die Feuerwehr steht im Blaulichtschein vor dem Mehrfamilienhaus in Opladen

Elf Verletzte: Feuer in Mehrfamilienhaus in Leverkusen-Opladen

Stand: 12.01.2022, 08:28 Uhr

Bei einem Brand in Leverkusen-Opladen sind in der Nacht zu Dienstag elf Menschen verletzt worden, darunter ist auch ein Feuerwehrmann. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Laut Feuerwehr hatten die Verletzten Rauchgase eingeatmet. Sie kamen zur Behandlung in Leverkusener Krankenhäuser. Das Feuer war gegen 22.47 Uhr im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Opladener Fußgängerzone ausgebrochen. Als die Feuerwehr dort eintraf, stand das Erdgeschoss bereits in Vollbrand. Auch das Holztreppenhaus, die erste und zweite Etage des Hauses fingen kurz darauf Feuer.

Hausbewohner retteten sich auf Nachbargebäude

Mehrere Bewohner konnten sich aus den oberen Etagen des brennenden Hauses auf die Dächer von Nachbargebäuden retten. Die Feuerwehrleute holten sie aus den Nachbarhäusern. Ein Übergreifen des Feuers auf die Nachbarhäuser konnte verhindert werden. Mit Hilfe von Warn-Apps informierten die Einsatzkräfte die Bevölkerung über den Brand und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen.

Etliche Feuerwehrleute im Einsatz

Gegen Mitternacht war der Brand gelöscht. Insgesamt waren mehr als 70 Feuerwehrleute der Leverkusener Berufsfeuerwehr, der Wehren aus Wiesdorf, Opladen, Bürrig, Steinbüchel und Lützenkirchen im Einsatz. Die Ursache für den Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Kölner Straße ist noch unklar.

Weitere Themen