Brand in Kölner Lager: Karnevalswagen gehen in Flammen auf

Die Feuerwehr ist im Tunnel mit Löscharbeiten beschäftigt

Brand in Kölner Lager: Karnevalswagen gehen in Flammen auf

In Köln hat es in der Nacht zu Sonntag in einem der landesweit größten Lager für Karnevalswagen gebrannt. In dem etwa 600 Meter langen Tunnel hatten mehrere Fahrzeuge Feuer gefangen.

In dem Lager sind etwa 60 Prunk- und Mottowagen der Karnevalsgesellschaften aus dem Kölner Osten und Südosten abgestellt. Wie der Brand ausgebrochen ist, steht bisher nicht fest.

Zunächst war nicht klar, wo genau auf dem Bahngelände der Brandherd war - deswegen setzte die Feuerwehr anfangs einen Hubschrauber ein, der das Gebiet aus der Luft absuchen konnte. Als klar war, dass das Feuer im Tunnel ausgebrochen war, musste die Feuerwehr sich gewaltsam Zutritt verschaffen.

Löscharbeiten schwierig

Mehrere Karnevalswagen stehen in dem Tunnel, durch den sich ein gelber Lösch-Schlauch schlängelt

In dem stillgelegten Tunnel hatten mehrere Vereine ihre Karnevalswagen abgestellt

Auch die Löscharbeiten waren sehr aufwendig, weil sich in dem Tunnel kein Hydrant befindet. Die Feuerwehr war bis Mitternacht im Einsatz. Mehrere Karnevalswagen brannten aus, verletzt wurde niemand. Wie hoch der Schaden ist, steht bisher nicht fest. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen.

Stand: 17.05.2021, 06:29

Weitere Themen