Frau stirbt bei Hochhausbrand in Duisburg

Eine Wohnung mit Balkon in einem Hochhaus steht in Flammen

Frau stirbt bei Hochhausbrand in Duisburg

  • Feuer bricht in erstem Stock aus
  • Rauchmelder alarmieren Bewohner
  • 80 Feuerwehrleute im Einsatz

Bei einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Duisburg ist am frühen Samstagmorgen (06.04.2019) eine Frau ums Leben gekommen. Das Feuer war aus noch unbekannter Ursache im ersten Stock ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Fünf Menschen wurden mit zum Teil schweren Verletzungen aus dem Hochhaus gerettet und ins Krankenhaus gebracht. Die Frau sei noch am Ort gestorben, hieß es von der Feuerwehr.

Bewohner des Hauses waren durch einen Rauchmelder im dritten Stock auf den Brand aufmerksam geworden. Mehr als 30 Menschen flüchteten daraufhin unverletzt aus dem Gebäude und wurden von der Feuerwehr betreut. Eine Ausbreitung der Flammen konnte von den rund 80 Einsatzkräften verhindert werden. Die Bewohner durften nach den Löscharbeiten wieder zurück in ihre Wohnungen.

Stand: 06.04.2019, 11:50