Brandstiftung aus Rache? 40-Jähriger aus Kall angeklagt

Schriftzug am Justizzentrum in Aachen

Brandstiftung aus Rache? 40-Jähriger aus Kall angeklagt

Aus Rache soll ein Mann aus Kall einen Hausbrand gelegt haben. Seit Montag muss er sich wegen versuchten Mordes und Brandstiftung vor dem Landgericht verantworten.

Der 40-Jährige soll die Tat im Oktober des vergangenen Jahres verübt haben. Das Feuer in dem Einfamilienhaus griff schnell um sich, schließlich stand der ganze Eingangsbereich in Flammen. Vier Menschen waren zur Tatzeit im Haus, sie konnten sich unverletzt retten.

Lebenslange Freiheitsstrafe droht

Das Motiv des Angeklagten soll laut Staatsanwaltschaft ein heftiger Streit mit einem ehemaligen Freund gewesen sein, der in dem Haus wohnte. Sollte der Angeklagte verurteilt werden, droht ihm eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Stand: 12.04.2021, 10:56