Kühlaggregat löste Brand in Düsseldorfer Schuh-Geschäft aus

Qualm dringt aus Fenstern eines Gebäudes in der Düsseldorfer Altstadt

Kühlaggregat löste Brand in Düsseldorfer Schuh-Geschäft aus

  • Mehrere tausend Schuhe verbrannt
  • Etwa 60 Feuerwehrleute im Einsatz
  • Eine Person im Krankenhaus

Ein überhitztes Kühlaggregat hat nach Polizeiangaben den Brand am Rand der Düsseldorfer Altstadt am Donnerstag (25.07.2019) verursacht, bei dem mehrere tausend Schuhe verbrannt sein sollen. "Wir gehen von einem technischen Defekt aus", sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Das Feuer war in einem Schuhgeschäft im Erdgeschoss eines Gebäudes an der Heinrich-Heine-Alle ausgebrochen. Von dort schlugen die Flammen auf das Lager im ersten Obergeschoss über. Dieses brannte so stark, dass Feuerwehrleute die Schuhe aus dem Fenster warfen, um den Brand löschen zu können.

Eine Person im Krankenhaus

Schuhe liegen nach einem Brand in der Düsseldorfer Altstadt  auf der Straße

Die Schuhe aus dem Lagerraum warfen Feuerwehrleute auf die Straße

Zwei Löschzüge und 60 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. 16 Personen haben die Einsatzkräfte aus dem Gebäude geholt, eine davon musste nach einem Kreislaufkollaps ins Krankenhaus gebracht werden. Das Gebiet war zwischenzeitlich weiträumig abgesperrt.

Geschäft und Lager seien vorerst nicht mehr nutzbar. Auch eine Arztpraxis und Büros waren vom Feuer betroffen und mussten für den Rest des Tages schließen.

Stand: 26.07.2019, 14:42

Weitere Themen