Auftakt der Bonner Stummfilmtage

Stummfilmtage im Arkadenhof

Auftakt der Bonner Stummfilmtage

In Bonn beginnen am Donnerstag die 36. Internationalen Stummfilmtage.

Wegen der Corona-Pandemie gibt es erweiterte Hygiene-Maßnahmen und ein eingeschränktes Platzangebot. An 11 Abenden werden im Arkadenhof der Universität Werke aus der Frühzeit des Kinos präsentiert - alle mit live gespielter musikalischer Begleitung. Alle Filme werden nach der Vorführung über die Internetseite des Festivals gestreamt und jeweils 48 Stunden lang online verfügbar sein.

Den Auftakt macht am Abend die restaurierte österreichische Komödie "Ost und West", in der Molly Picon zu sehen ist, ein Star des jiddischen Theaters der 1920er Jahre. Die Bonner Stummfilmtage enden am 16. August mit dem belgischen Antikriegsfilm "Verflucht sei der Krieg", der bereits im Frühjahr 1914 eine Vorahnung auf die Gräuel des bevorstehenden Weltkrieges zeigte.

Stand: 06.08.2020, 06:00