Bonner Mieter wohnen wochenlang ohne Heizung

Häuserreihe in Bonn-Tannenbusch

Bonner Mieter wohnen wochenlang ohne Heizung

Von Britta Schwanenberg

  • 130 Mietparteien betroffen
  • Warmes Wasser fehlte auch
  • Über Wochen keine Reparatur

Schulkinder, die im Mantel vor dem Computer sitzen, Tauchsieder die in vierzig Minuten das Badewasser bereiten, Nachbarschafts-Treffen an der Dusche im Schwimmbad: Die Mieter im Briegerweg in Bonn-Tannenbusch haben viele Strategien entwickelt. Seit einem Wasserschaden im Keller eines der Häuser sitzen die Mieter ohne Heizung da.

Kein warmes Wasser seit Tagen

Als dann auch noch das warme Wasser ausfiel, wandten sich die Bonner an den WDR. Betroffen seien rund 130 Mieterparteien in 12 Häusern der Vonovia-Wohnungsbaugesellschaft, sagen sie. Trotz wiederholter Beschwerden wurden die Schäden nicht behoben.

Ständige Kälte verursacht Krankheiten

Mieter in Bonn-Tannebusch sitzen an einem Tisch

Die Bonner Mieter beraten sich in gemeinsamer Runde.

Die Mieter, darunter viele Familien mit kleinen Kindern, mussten sich mit elektrischen Heizöfen aushelfen. Viele klagen über Erkältungen und anhaltenden Husten. Eine Nachbarin hält ihren drei Monate alten Sohn auf dem Arm. Er hustet seit Tagen. Für sie steht fest: Die ständige Kälte ist die Ursache.

Provisorische Lösungen von Vonovia

Auf unsere Anfrage heißt es von der Wohnungsbaugesellschaft Vonovia, es wäre leider ein "Teil defekt, das lange Lieferzeiten hat".  Es sei noch unklar, wann das Teil komme. Man setze aber alles daran, das Problem zu lösen. Vorerst gebe es aber nur provisorische Lösungen.

Reparatur nach WDR-Dreharbeiten

Der Hilferuf an die WDR-Lokalzeit war offenbar wirksam: Noch während sich die Lokalzeit die Probleme heute vor Ort schildern ließ, fuhren die Monteure in der Siedlung vor. Die ersten Heizungen waren schnell warm. Als das WDR-Team den Stadtteil Tannenbusch verließ, kam die Nachricht: Aus den ersten Hähnen läuft nun auch wieder heißes Wasser.

Stand: 14.12.2018, 16:45