Baumängel legen Bonner Uni weiter lahm

Hauptgebäude der Universität Bonn

Baumängel legen Bonner Uni weiter lahm

Im Hauptgebäude der Bonner Universität sind die Räume der dritten Etage gesperrt. Grund: mangelnder Brandschutz. Am Mittwoch (16.01.2019) hat der Rektor die betroffenen Fakultäten informiert.

Etwa 100 Räume sind seit Anfang des Jahres nicht mehr nutzbar. Mehr als 200 Lehrveranstaltungen pro Woche müssen jetzt deshalb in anderen Quartieren stattfinden. Die liegen zum Teil fast drei Kilometer entfernt in einem anderen Bonner Stadtteil.

Das sind keine guten Voraussetzungen für reibungslose Forschung und Lehre. Den betroffenen Fakultäten konnte Rektor Hoch am Mittwoch (16.01.2019) keine großen Hoffnungen auf baldige Rückkehr in die alten Seminarräume machen. Er geht von umfangreichen Bauarbeiten aus – und die werden einige Jahre dauern.

Stand: 17.01.2019, 11:20

Weitere Themen