Bonn: Durch E-Mobilität zur 'Smart-City'

Bonn soll durch neue E-Roller der SWB zur Smart-City werden.

Bonn: Durch E-Mobilität zur 'Smart-City'

Von Dietrich Sondermann

  • Kostenlose Probefahrten mit dem E-Roller
  • Stadtwerke-Kunden testen bis Herbst
  • Verleih von E-Bikes läuft gut

Bonn soll bis 2025 die smarteste City in NRW werden - und dafür hat Bonns OB Ashok-Alexander Sridharan klare Pläne: Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sollen effizient CO2 einsparen und die Infrastruktur für die E-Flotte soll optimiert werden soll.

Außerdem haben die Stadtwerke nun fünf E-Roller angeschafft. Die SWB-Kunden dürfen die kostenlos testen - jeweils an drei Werktagen oder übers Wochenende. Im Herbst soll dann entschieden werden, wie viele E-Roller insgesamt angeschafft werden. Die Scooter fahren sehr leise und erzeugen keine Abgase - allerdings fiel bei der Testfahrt ein Roller kurzzeitig aus.

E-Räder haben den Anfang gemacht

Im vergangenen Herbst haben die Bonner Stadtwerke mit 900 E-Fahrrädern ein erstes Angebot für ihre Kunden in Sachen E-Mobilität geschaffen. Seitdem sind die Räder fast 150.000 Mal ausgeliehen worden. Mehr als 200.000 Kilometer haben die Kunden damit zurückgelegt.

Diese Zahlen zeigen, dass die Leih-Fahrräder hauptsächlich für kurze Strecken benutzt werden. Das liegt auch daran, dass die Ausleihe für Kunden mit VRS-Dauerkarte für eine halbe Stunde kostenlos ist.

Roller werden in Remagen gefertigt

Die Einzelteile werden zwar im Ausland gefertigt, aber die Montage der Roller übernimmt eine Firma in Remagen. Das bedeutet im letzten Produktionsschritt kurze Transportwege vom Hersteller zum Kunden. Damit wird auch nochmal ein bisschen mehr CO2 eingespart.

NRW-Regierung: Handwerker bei E-Mobilität fördern

WDR 5 Westblick - aktuell 29.01.2019 05:39 Min. Verfügbar bis 29.01.2020 WDR 5

Download

Stand: 28.03.2019, 16:27