Weltkriegsbombe in Köln-Sülz entschärft

Eine 500-Kilo-Bombe liegt in einem Graben einer Baustelle.

Weltkriegsbombe in Köln-Sülz entschärft

  • Bombenblindgänger in Köln-Sülz gefunden und entschärft
  • Uni-Center und Stadtbahnlinie 18 betroffen
  • 4.000 Menschen müssten ihre Wohnungen verlassen

Bauarbeiter haben auf dem Gelände des Hildegard-von-Bingen-Gymnasiums in Köln-Sülz am Freitagmorgen (13.09.2019) einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Dabei handelt es sich um eine englische 5-Zentner Bombe.

Das Ordnungsamt evakuierte den Bereich in einem Umkreis von 300 Metern. Das Uni-Center, zwei Kindertagesstätten und die Polizeiwache in Sülz waren betroffen. Die Stadtbahnlinie 18 war bis zur Haltestelle "Arnulfstraße" gesperrt. Rund 4.000 Personen waren von der Evakuierung betroffen. Gegen 18.30 meldete die Stadt die gelungene Entschärfung der Bombe. Die Anwohner konnten zurück in ihre Häuser.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 13.09.2019, 18:44

Weitere Themen