Weltkriegsbombe in Heinsberg entschärft

im Vordergrund ein Hügel mit Erde, darauf ein Bagger, im Hintergrund ein Haus

Weltkriegsbombe in Heinsberg entschärft

  • Zehn-Zentner-Bombe bei Bauarbeiten entdeckt
  • Entschärfung am späten Donnerstagnachmittag
  • 1.400 Menschen mussten Häuser verlassen
  • Zahlreiche Straßen gesperrt

In Heinsberg ist am späten Donnerstag-Nachmittag (20.02.2020) eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Sie war am Morgen bei Bauarbeiten in der Nähe des Kreisgymnasiums, an der Linderner Straße, gefunden worden.

Räumung zahlreicher Gebäude

Gebäude mit roten Klinkersteinen, rechts daneben ein grüner Anbau, davor Schild Kreisgymnasium

Auch das Kreisgymnasium Heinsberg muss evakuiert werden

Zunächst mussten jedoch Gebäude in einem Umkreis von 500 Metern um den Fundort herum geräumt werden. Davon waren das Kreisgymnasium und die Realschule am Klevchen sowie ein Schwimmbad und mehrere Gaststätten betroffen. Mehr als 1.400 Menschen, die in dem Gefahrenbereich wohnen, mussten sicherheitshalber ihre Häuser verlassen.

Sprengsatz erfolgreich entschärft

Zwei Polizeifahrzeuge stehen auf der Straße vor dem Kreisgymnasium Heinsberg

Straßensperrungen rund um den Fundort

Gegen 16.30 Uhr, so die Kreispolizei Heinsberg, war die Räumung abgeschlossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst konnten dann mit der Entschärfung des Sprengkörpers beginnen. Kurz vor 18.00 Uhr meldeten die Experten Vollzug und gaben erfolgreich Entwarnung. Die zahlreichen Straßen, die zuvor gesperrt worden waren, gab die Polizei für den Verkehr wieder frei.

Betreuungsstellen für Betroffene

Tischreihen, daran einzelne Menschen sitzend in blau-weißer geschmückter Halle

Betreuungsstelle in der Sporthalle Schafhausen

Auch die Anwohner konnten in ihre Häuser zurückkehren. Die Stadt Heinsberg hatte am Mittag zwei Betreuungsstellen in der Sporthalle Schafhausen und in der Turnhalle Westpromenade eingerichtet. Dort wurden von der Evakuierung betroffene Bürger aufgenommen und versorgt - mit Getränken und später auch mit einer warmen Mahlzeit.

Stand: 20.02.2020, 19:36