"Bönnsche Bimmel" auf letzter Fahrt

Die Bönnsche Bimmel, eine alte Straßenbahn, mit der Anzeige Sonderfahrt.

"Bönnsche Bimmel" auf letzter Fahrt

Von Philipp Gerhard Blanke

  • Abschied von "Bönnscher Bimmel"
  • Über 30 Jahre als Partybahn im Bonner Stadtverkehr
  • soll auf dem Gelände des BaseCamp als Event-Bahn weiterleben

Ganz langsam rollt die Bönnsche Bimmel am Mittwochmorgen (09.10.2019) aus dem Depot der Bonner Stadtwerke. Nach zwei Jahren Stillstand, ist es hier nun ein Abschied für immer.

"Trauriges Gefühl"

Über 30 Jahre lang fuhr sie als Partybahn im Bonner Stadtverkehr. Innen ausgestattet mit Tischen, Stühlen und Ausschank. Viele Hochzeiten wurden hier auf Schienen gefeiert. Felix Much, Schlosser bei den Bonner Stadtwerken verabschiedet die Bahn mit Wehmut: "Es ist schon ein trauriges Gefühl. Ich bin die letzte Tour mitgefahren und das war natürlich ein ganz anderes Flair, als mit den modernen Bahnen."

Mathias Budzinski - Bönnsche Bimmel

03:17 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Sanierung zu teuer

Für die Stadtwerke als Eigentümer hätte sich eine Sanierung nicht mehr gelohnt, sagt der stellvertretende Pressesprecher Michael Henseler. Bis zuletzt hätte man noch nach Sponsoren gesucht, aber für eine Bahn mit nur 19 Sitzplätzen, sei es mit der Vermarktung schwierig gewesen.

Nächster Halt: Hostel

Die Bahn gefunden hat nun Michael Schlösser. Der Betreiber des Bonner Hostels "BaseCamp" hat die Bahn gekauft. Auf seinem Gelände soll sie als Event-Bahn weiterleben. Dann sollen in ihr auch wieder Hochzeiten gefeiert werden.

Stand: 09.10.2019, 16:01

Weitere Themen