Ein Schild mit dem Schriftzug "Spielplatz" und spielenden Kindern

Hohe Bleibelastung auf Spielplätzen in Kall

Stand: 08.12.2021, 09:56 Uhr

Bei einer Online-Bürgerversammlung haben am Dienstagabend Umweltexperten, Gemeindevertreter und Einwohner über die hohe Bleibelastung auf Spielplätzen in Kall diskutiert.

Mehrere Gutachter hatten die Flächen von 36 Spielplätzen im Gemeindeverbund Kall untersucht und ihre Ergebnisse vorgestellt. Demnach wird auf 16 Spielplätzen der Blei-Grenzwert um mehr als das Fünffache überschritten. Kinder könnten beim Spielen die belastete Erde verschlucken und gesundheitliche Schäden davon tragen.

Einige Flächen bereits isoliert

Als Sofortmaßnahme wurden bereits einige Flächen mit einer Isolationsschicht ausgestattet. Der Kreis Euskirchen will jetzt einen Bodensanierungsplan erarbeiten. Einige Einwohnber kritisierten, dass es für Hausgärten und andere nichtöffentliche Flächen noch kein Konzept gäbe. Die untere Bodenschutzbehörde bietet für überflutete Gärten inzwischen kostenlose Untersuchungen an.