Studie untersucht Bleibelastung von Kindern in Mechernich

Ortsschild von Mechernich im Kreis Euskirchen

Studie untersucht Bleibelastung von Kindern in Mechernich

Noch vor den Sommerferien soll die Bleibelastung von Kindern und Jugendlichen in Mechernich abgeklärt werden. Für diese Studie verschickt die Uniklinik in Aachen derzeit Einladungen.

Insgesamt sollen 200 Kinder und Jugendliche untersucht werden. Die Forscher wollen herausfinden, ob es eine erhöhte Bleibelastung für Heranwachsende in Mechernich gibt. Für Blei gibt es keinen als unkritisch anzusehenden Blutbleigehalt.

Blei besonders für Heranwachsende gesundheitsgefährdend

Im vergangenen Sommer gab es bereits einmal eine Blutuntersuchung der Mechernicher Bevölkerung. Das Ergebnis: Erwachsene waren nur geringfügig mehr mit Blei belastet als die Allgemeinbevölkerung. Die Bleiwerte einiger untersuchten Kinder hingegen lag über den Referenzwerten.

Weil allerdings nur wenige Kinder an der ersten Untersuchung teilgenommen hatten, sind diese Werte nicht besonders aussagekräftig. Mit der neuen Studie der RWTH Aachen soll nun ein genaueres Bild über die Blutbleibelastung der Kinder und Jugendlichen in Mechernich erreicht werden.

Böden in Mechernich unterschiedlich stark mit Blei belastet

Durch Jahrhunderte langen Erzabbau sind die Böden in Mechernich unterschiedlich stark mit Blei belastet. Teilweise liegen die Werte so stark über den Grenzwerten, dass Gemüseanbau im eigenen Garten beispielsweise nur in Hochbeeten empfohlen wird. Die Stadt Mechernich tauscht außerdem gerade auf den meisten Spielplätzen die Böden aus.

Stand: 17.05.2021, 17:15