Goch: Bewährungsstrafen für Bordellbetreiber

Landgericht Kleve, Amtsgericht Kleve

Goch: Bewährungsstrafen für Bordellbetreiber

Das Landgericht Kleve hat ein Paar aus Goch wegen Steuerhinterziehung zu Bewährungsstrafen verurteilt. Sie hatten über Jahre die Umsätze ihres FKK-Clubs zu niedrig angegeben.

Die Chefin des FKK-Saunaclubs erhielt ein Jahr und drei Monate, ihr Mann elf Monate Haft auf Bewährung, wie das Landgericht am Mittwoch mitteilte. Insgesamt hatten sie über 200.000 Euro Steuern hinterzogen. Den Steuerschaden müssen sie nun auch begleichen.

Zeugen entlasten Angeklagte

Der Prozess war langwierig und lief bereits seit Sommer 2020. Ursprünglich wurde dem Paar vorgeworfen, Umsatzsteuer, Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge im Gesamtwert von fast zwei Millionen Euro nicht gezahlt zu haben. Zeugenvernehmungen hatten die Betreiber teils entlastet.

Stand: 29.04.2021, 15:23