Französischer Ministerpräsident Édouard Philippe im Rheinland

Édouard Philippe in Bonn

Französischer Ministerpräsident Édouard Philippe im Rheinland

Der französische Ministerpräsident Édouard Philippe hat am Donnerstagnachmittag (10.01.2019) im Bonner Friedrich-Ebert-Gymnasium mit Schülerinnen und Schülern aus Bonn, Köln und Düsseldorf diskutiert.

Gut zwei Dutzend Schüler saßen mit ihm auf dem Podium und folgten der Diskussion über die Zukunft Europas, die auf französisch geführt wurde.

Reise in die Vergangenheit

Édouard Philippe hat einen besonderen Bezug zu Bonn. Hier hatte er vor 30 Jahren sein französisches Abitur abgelegt. Sein Vater war damals Rektor des französischen Gymnasiums in der ehemaligen Hauptstadt. Die Schule lag genau neben dem Friedrich-Ebert Gymnasium, wo Philippe am Donnerstag Schülerinnen und Schüler - und ehemalige Lehrer traf. Baulich hat sich in dieser Zeit offenbar nicht viel verändert: Philippe jedenfalls hat die Schulen wiedererkannt.

Neujahrsempfang der Kölner IHK

Anschließend hat Philippe den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet getroffen. Thema des Vortrages beim Neujahrsempfang der IHK Köln: die Wirtschaftspolitik seines Landes. Bei der IHK ist Philippe am Abend Ehrengast.

Stand: 11.01.2019, 10:53